Bericht der GV 2017

aus dem OT vom 21.03.2017

Wir feierten die 90. Generalversammlung

 

 

Die anwesenden Neumitglieder (v.l.) Wiam Mohamad, Susanna Santschi, Ruth Kissling, Ramona Ammann, Alexandra

Flüli, Judith Sidler, Nadia Oegerli, Yvonne Mumenthaler

 

 

 

Frauengemeinschaft Neuendorf

 

Die Frauengemeinschaft Neuendorf führte kürzlich die 90. Generalversammlung durch. Anlässlich dieses runden Geburtstags des Vereins servierten die Vorstandsfrauen anstelle der obligaten Brötli den 104 anwesenden Mitgliedern ein Essen.

 

Als Einstieg in den geschäftlichen Teil las die Co-Präsidentin Patricia Murpf einen Teil aus dem Gründungsbericht von 1927. Das vergangene Vereinsjahr liessen Regula von Arx und Barbara Ifrid in einem lebhaften Bericht Revue passieren. Das Highlight war bestimmt der allseits beliebte Weihnachtsmarktbesuch in Colmar. Die verschiedenen Traktanden konnten zügig mit Zustimmung der anwesenden Mitglieder abgehandelt werden.

 

Der Vorstand bleibt unverändert. Sibylle Wiederkehr und Cornelia Walker verlassen die Untergruppe. Ihr Einsatz wurde herzlich verdankt. Kontaktperson der Untergruppe ist neu Barbara Ifrid.

 

Die Gemeindeleiterin, Beatrice Emmenegger, gedachte der verstorbenen Gemeinschaftsmitglieder.

 

Mit Freude konnten wir elf Neumitglieder mit dem „Neuendörfer Lied“ und den Statuten herzlich willkommen heissen. Unter Einbezug der Austritte beträgt die Mitgliederzahl unverändert 286 Frauen.

 

Regula von Arx stellte das neue Jahresprogramm mit traditionellen Anlässen und der alljährlichen Vereinsreise vor. Im Anschluss richtete die Präsidentin des Katholischen Frauenbundes Solothurn, Elisabeth Loser, das Wort an die Versammelten. Als erstes bemerkte sie erstaunt das junge Durchschnittsalter der Anwesenden. Sie dankte dem Vorstand für die Arbeit aber auch allen Teilnehmenden fürs Mitmachen an den Anlässen. Wie sie treffend formulierte, braucht es beides, damit der Verein funktioniert. Als Wertschätzung durfte der Vorstand ein Couvert in Empfang nehmen und alle anwesenden Mitglieder den Heimweg mit einer Rose antreten.

 

Der Erlös der diesjährigen Namensziehung war für Insieme Aarau-Lenzburg bestimmt. Zuerst erzählte uns Frau von Arx einiges über diesen Verein, der sich für geistig Behinderte einsetzt. Ein weiterer Einblick gewährte uns eine kurze Werbefilmsequenz. Dann führte uns die Insieme Hip-Hop Showgruppe vor Augen, mit wie viel Freude und Begeisterung diese Menschen ihr Hobby ausüben! Beim letzten Stück durften auch wir mitwirken. Das eindrückliche Spendenergebnis von CHF 1021.-- zeigt, dass diese Gruppe mit ihrem fröhlichen Tanzen die Herzen der Anwesenden berührte.

 

Anschliessend sassen die Frauen gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen. Im Hintergrund liess eine Foto-Diashow die Erinnerungen an die verschiedenen Anlässe aufleben. Gegen 23.30 Uhr traten die letzten Mitglieder nach einem gelungenen Abend ihren Heimweg an.

 

Sind Sie an unseren Vereinsaktivitäten interessiert? So informieren Sie sich bitte unter www.frauengemeinschaft-neuendorf.com .

 

Christine Heutschi